Grundlagen - Signalsystem - BAHN

Signalabhänige Weichen

Vor allem im Bahnhofbereich ist es immer mal wieder notwenig Weichen in Abhänigkeit von Signalen stellen zu müssen. Wie das funktioniert sollen die folgenden Beispiele erklären.

  • Weiche nach dem passieren des Zuges auf das Nachbargleis stellen.

Dazu benötigen Sie im Hauptgleis 2 Schaltkontakte (K1,K2), sowie die Weiche (W1) und die Signalanlage S1. Nachdem die Zugspitze W1 pasiert, hat wird K1 auf K1(S1+) gesetzt (in Bahn bedeutet das Signalanlage Rot-Halt). Jetzt geben sie im Menü für die signalabhänige Weiche in den zum Nachbargleis führenden Zweig S1 an und setzen die Grundstellung auf das Hauptgleis (siehe Bild). Nun müssen Sie nur noch die Weiche wieder am Kontakt K2 mit K2(S1) zurückstellen. Am besten setzen Sie K2 an eine Position wo der Zug das Hauptgleis verlassen hat, z.Bsp. nach dem Ausfahrsignal oder gar im nächsten Streckenabschnitt.

  • Weiche inkl. Signal stellen

Möchten Sie eine Weiche so einstellen das Sie bei einem „Fahrt“ zeigenen Signal eine bestimmte Richtung einnimmt benötigen Sie ein Signal H1, die Weiche W1 und einen Kontaktpunkt K1, sowie die Signalanlage S1.

  • Signal zum Anzeigen der Weichenstellung

Als kleine Hilfe um die Schaltstellung eine Signalabhägigen Weiche anzuzeigen habe ich einen Signaltyp zur Anzeige der Weichenstellung gezeichnet. Dieses Signal kann aber auch zum umstellen der Weiche selbst verwendet. Dieser Signaltyp kann ab BAHN 3.85r3 verwendet werden. Hier gibt es das Signal als Download

Hauptseite

bahn/schaltsystem.txt · Zuletzt geändert: 2011/11/21 20:30 (Externe Bearbeitung)
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki