3.4.1. Gruppenorientierte Funktionen

Schedule+ bietet auch zahlreiche gruppenorientierte Funktionen. Klicken Sie doppelt auf ein Tabellenfeld, gelangen Sie wieder zur Tagesanzeige des aufgerufenen Datums. Öffnen Sie eine Liste mit den Namen aller Mitglieder der aktuellen Arbeitsgruppe. Blaue Balken veranschaulichen Ihre persönlichen Bindungen, rote die von anderen Mitgliedern der Arbeitsgruppe. Dabei macht Schedule+ allerdings keinen Unterschied, ob der markierte Zeitraum nur von einem oder allen Mitgliedern bereits verplant wurde. Erst die Teilnehmerliste verschafft darüber Aufschluß, denn ein bereits belegte Teilnehmer wird dort durch ein rotes Kreuz markiert.
Der Klick auf ein bestimmtes Mitglied dient dazu, den Namen aus der Übersicht herauszunehmen oder einzufügen. Die Struktur ist daher sehr gut geeignet, zumindest einen groben Überblick über mögliche gemeinsame »Freizeiten« zu erhalten, selbst wenn die vorgesehenen Partner derzeit nicht online erreichbar sind. Aktivieren Sie den Zeitplaner, markieren Sie den Zeitraum der geplanten Besprechung und drücken Sie auf die Schaltfläche »Ändern...« ([Alt-n]) hinter dem Stichwort »Teilnehmer:« ([Alt-r]).
Eine Einladung an andere Gruppenmitglieder erscheint im Posteingang jedes Adressaten, der die Anfrage mit wenig Eingabeaufwand beantworten kann. Für eine Zu- oder Absage reicht ein Klick auf die entsprechende Schaltfläche, gegebenenfalls wird noch ein Kommentar hinzugefügt. Die Funktion setzt allerdings die Installation von MS-Mail voraus. Wählen Sie einen Zeitraum, in dem alle Mitglieder frei sind, wird das Fenster für den Versand der Einladung automatisch geöffnet.



(c) Jürgen, Richter