Das Modem als Multiprotokoll-Router

Wenn Sie mit Ihrem Notebook unterwegs sind oder es von zu Hause aus an das Firmennetz anschließen wollen, ist das DFÜ-Netzwerk eine wertvolle Hilfe. Damit stellen Sie via Modem eine Netzverbindung her. Sieht man von der geringen Geschwindigkeit ab, verhält sich diese Remote-Verbindung wie eine LAN-Verbindung.
Überprüfen Sie zunächst, ob das DFÜ-Netzwerk überhaupt installiert ist. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie im Startmenü unter »Zubehör« die Verknüpfung »DFÜ-Netzwerk« finden können. Wenn nicht, holen Sie die Installation mit der Systemsteuerung nach. Im Eintrag »Software« wählen Sie das Register »Windows-Setup«. Dort finden Sie das DFÜ-Netzwerk unter »Verbindungen«.
Nach der Installation behandelt Windows 95 das DFÜ-Netzwerk wie eine Netzwerkkarte und bindet alle aktiven Protokolle darauf. Daher nehmen Sie weitere Einstellungen im Register »Netzwerkeigenschaften« vor, das Sie am schnellsten mit dem Objektmenü »Netzwerkumgebung« erhalten.
TIP Binden Sie nur diejenigen Protokolle auf den DFÜ-Adapter, die Sie für Ihre Remote-Verbindung wirklich benötigen. Damit beschleunigen Sie die Übertragung.
Die Verbindungsaufnahme mit dem DFÜ-Netzwerk funktioniert ähnlich wie bei Hyper Terminal. Sie legen Verbindungsobjekte an, in denen die Einstellungen festgehalten sind. So genügt die Auswahl des Objekts, um die Verbindung herzustellen. Zum Verzeichnisfenster vom DFÜ-Netzwerk finden Sie eine Verknüpfung im Startmenü unter »Zubehör«. So legen Sie damit eine neue DFÜ-Verbindung an:
  1. Wählen Sie das Symbol »Neue Verbindung erstellen« aus und geben Sie einen Namen ein.
  2. Im nächsten Schritt müssen Sie noch den Standort und die Rufnummer festlegen.
Damit ist die Einrichtung einer neuen DFÜ-Verbindung bereits abgeschlossen. Sie sehen jetzt das Symbol für die DFÜ-Verbindung im Verzeichnisfenster.
Wenn Sie weitergehende Einstellungen vornehmen wollen, müssen Sie das Dialogfeld »Eigenschaften« aufrufen. Wichtig sind hier vor allem die Optionen »Servertyp«. Achten Sie darauf, daß Sie die richtigen Netzwerkprotokolle verwenden. Außerdem sollte die Softwarekomprimierung aktiviert sein.
Möchten Sie mit dem DFÜ-Netzwerk zu Windows 95 verbinden, müssen Sie dort den DFÜ-Server starten. Die Server-Komponente gehört leider nicht zum Lieferumfang. Sie muß mit dem Microsoft Plus! Paket erworben werden. Nach der Installation steht Ihnen im DFÜ-Netzwerk im Menü »Verbindungen« der zusätzliche Befehl »DFÜ-Server« zur Auswahl, mit dem Sie diese Funktion starten.



(c) Jürgen, Richter