Neue, geänderte Befehle unter MS-DOS 6.0

E-Books


MOVE



Der neue Befehl MOVE verschiebt eine oder mehrere Dateien in ein anderes Verzeichnis. Außerdem kann er zum Umbenennen von Verzeichnissen eingesetzt werden.
MOVE[lw:][pfad]dateiname [,[lw:][pfad]dateiname...] ziel
Wird bei der Quellangabe kein Dateiname angeben, wird das Unterverzeichnis (durch lw: und pfad definiert) umbenannt. Für Ziel wird üblicherweise nur ein Verzeichnis (eventuell mit einem Laufwerk) angegeben; allerdings kann, wenn in der Quellangabe eine Datei eindeutig definiert ist, in Ziel ein anderer Dateiname angeben werden, wodurch die Datei beim Übertragen umbenannt wird. Beispiel:
MOVE Test.bat C:\gehalt.bat
Beachten Sie, daß Ziel immer angegeben werden muß. Wollen Sie eine Datei aus einem Verzeichnis in das Aktuelle übertragen, reicht es, wenn Sie für Ziel einen Punkt angeben.
MOVE d:\borlandc\*.bat .
Der Befehl MOVE hat den Nachteil, daß eine Datei mit dem gleichen Namen wie die zu übertragende, falls sie im Zielverzeichnis existiert, überschrieben wird, ohne daß der Benutzer gewarnt wird. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, weiterhin den von uns vorgestellten Befehl XFER zu verwenden, der Ihnen die Möglichkeit gibt, zu entscheiden, ob die Datei im Zielverzeichnis überschrieben werden soll oder nicht.
(c) Jürgen Richter