Befehle unter MS-DOS 5.0

E-Books


Neue, Geänderte Befehle unter MS-DOS 5.0



In diesem Kapitel wollen wir Ihnen nur allgemein die neuen bzw. veränderten Befehle von MS-DOS 5.0 vorstellen. Auf eine Erklärung und Handhabung dieser Befehle haben wir ganz bewußt verzeichtet, denn dazu bedarf es eines speziellen Lehrganges. Wir bitte Sie sich daher die benötigten Informationen aus den Handbüchern von MS-DOS zu entnehmen.
In den folgenden Erklärungen werden wir nur die neuen MS-DOS-Befehle erläutern. Anweisungen, die in der Konfigurationsdatei eingesetzt werden können, wurden ja schon im vorhergehenden Kapitel näher betrachtet.
Zwei Befehle - EDIT und DOSSHELL - werden wir an dieser Stelle nur in einer Kurzform erklären.Beide Kommandos sind so umfangreich, daß wir sie ausführlich in einem eigenen Kurs behandeln (Benutzeroberflächen) werden.
EDIT ist der neue Ganzschirmeditor, der den wenig geliebten EDLIN ablösen soll (dieser steht allerdings weiter zur Verfügung).
DOSSHELL aktiviert die Benutzeroberfläche, die Ihren Ursprung in der Version 4.0 hat, aber verbessert und erweitert wurde.
In der folgenden Tabelle liesten wir alle neuen Befehle in alphabetischer Reihenfolge, wie sie auch anschließend besprochen werden.
Befehl Erklärung
DOSKEY Bearbeiten der Befehlszeile
DOSSHELL Starten der Benutzeroberfläche
EDIT Ganzschirmeditor
EMM386 Unterstützung von Expanded Memory
EXPAND Expandieren einer komprimierten MS-DOS-Datei
HELP Aktivieren der Online-Hilfe
LOADHIGH Laden eines Programms in den hohen Speicherbereich
MIRROR Aufzeichen der Verwaltungsinformationen einer Diskette oder Festplatte
SETVER Simulieren einer Systemversion
UNDELETE Wiederherstellung gelöschter Dateien
UNFORMAT Wiederherstellung einer irrtümlich formatieren Diskette oder Festplatte


Da alle neuen Befehle mit Ausnahme von LOADHIGH externe Befehle sind, werden wir auf den folgenden Seiten nicht mehr angeben, ob es sich um ein externes oder internes Kommando handelt.


(c) Jürgen Richter